Schnell

Berechnung < 1 Minute

Stabil

Hohe Termintreue

Einfach

Intuitive Oberfläche

Schnell

Berechnung < 1 Minute

Stabil

Hohe Termintreue

Einfach

Intuitive Oberfläche

Leitstand zur Feinplanung gegen begrenzte Kapazität

Unser Leitstand optimiert Ihre Produktion

Unser Leitstand optimiert Ihr Produktionsprogramm in dem es jedem Arbeitsvorgang einen Termin zuordnet und dabei die Restriktionen der Produktion wie Material, Personal und Maschinenverfügbarkeit berücksichtigt.

Aufwandsoptimierung

Herkömmlich werden oftmals nur wenige kritische Aufträge betrachtet, weil die Zeit für eine Gesamtoptimierung nicht reicht. Unsere automatische Planung schafft das in einem Bruchteil der Zeit, indem sie

  1. alle Vorgänge systematisch betrachtet
  2. Ausnahmen und Problemfälle transparent ausweist, so dass nur noch ein Management by Exception notwendig ist

Transparenz

Unser System kann durch eine angepasste Rechteverwaltung von jeder Ebene eines Betriebes aus bedient werden und zeigt jedem Benutzer alle für ihn relevanten Informationen zur Produktion.

Durch umfangreiche Analysen werden die Probleme aufgezeigt, so dass sich Benutzer auf Ausnahmen konzentrieren können. Im Rahmen einer Simulation wird das gesamte Produktionsprogramm mit den neuen Parametern in weniger als einer Minute neu berechnet und die Unterschiede zum Status Quo sowohl auf Ebene der betroffenen Kundenaufträge als auch die Änderung der logistischen Kennzahlen dargestellt. Auf dieser Basis kann dann eine fundierte Entscheidung getroffen werden.

Dabei werden getroffene Entscheidungen wie Priorisierungen, Schichtwechsel usw. im System dokumentiert und damit auch die Verantwortlichkeit festgehalten.

Logistische Leistung verbessern

SIM-ERP plant alle Aufträge optimal bezogen auf Ihre logistischen Ziele ein. Weil dabei das gesamte Produktionsprogramm betrachtet wird anstelle von einzelnen Aufträgen, ergibt sich bereits ein besserer Produktionsplan. Weiterhin haben wir zahlreiche Optimierungskriterien hinterlegt, die manuell nicht berücksichtigt werden könnten. Dabei haben wir viel Wert darauf gelegt, dass die Planung sehr schnell ist (<1 Minute) und trotz unvermeidlicher Produktionsabweichungen zuverlässige Plantermine erzeugt. SIM-ERP lässt sich dabei bis auf eine unbestimmte Anzahl von Aufträgen skalieren. Problemfälle, die Rücksprachen mit Lieferanten oder Mitarbeitern oder eine Abwägung zwischen verschiedenen Kundenaufträgen erfordern, werden vom System vorgeschlagen und können mit wenigen Klicks vom zuständigen Mitarbeiter geklärt werden.

Benutzung unseres Systems

Das System optimiert typischerweise ein- oder mehrmals täglich das gesamte Produktionsprogramm. Es gibt jedoch immer wieder Fälle, die das System nicht automatisch lösen kann:

  1. Es sind Menschen, die zwischen der Wichtigkeit von Kundenaufträgen abwägen müssen
  2. Sonderschichten oder Schichtwechsel müssen mit dem Betriebsrat und den betroffenen Mitarbeitern besprochen werden
  3. Beschleunigte Bestellungen erfordern eine Kommunikation mit dem Lieferanten

Um diese Fälle zu lösen, zeigt unser System die Problemfälle sehr deutlich auf und ermöglicht es, schnell von der Analyse in die entsprechenden Maßnahmen zu verzweigen. Dazu gibt es typischerweise drei Einstiegspunkte:

Vom Kundenauftrag

Häufig fragt der Kunde an, wie weit sein Auftrag ist. In unserem System können wir diese Frage ganz einfach beantworten, indem die Auftragsnummer in eine Suchmaske eingeben, um eine Übersicht über alle Positionen anhand eines graphischen Auftragnetzes zu erhalten.

Warum sich ein Auftrag in Verzug befindet kann daraufhin innerhalb weniger Augenblicke festgestellt werden. Ein Baumdiagramm verdeutlicht wie die verschiedenen Komponenten des Auftrages miteinander zusammen hängen und wann die einzelnen Bauteile gefertigt sein sollen. So ist schnell festzustellen was eine Verzögerung verursacht.

Die Ursachenbehebung kann z. B. eine Veränderung der Priorität, eine Kapazitätserweiterung oder ein Anruf beim Lieferanten sein. Dies kann mit wenigen Eingaben im System festgehalten werden.

Nun sollen natürlich nicht nur auf Zuruf einzelne Aufträge analysiert werden, sondern der gesamte Auftragsbestand. Dazu bieten wir konfigurierbare Listen aller rückständigen Kundenaufträge an.

Von der Kapazitätsseite

Unsere Software optimiert selbständig die Auslastung ihrer Ressourcen. Wenn es auf Grund Ihres Produktionsprogramms dennoch zu Unter-/Überlastungen kommt, zeigen wir diese Probleme übersichtlich in tabellarischen oder graphischen Darstellungen auf. Dabei stellen wir nicht nur die Höhe der Überlastung, sondern auch die Dringlichkeit der betroffenen Aufträge durch ein einfaches Farbschema dar.

Aus allen Auswertungen können direkt in Rücksprache mit den zuständigen Mitarbeitern (Sonder-)Schichten geplant und mit Hilfe der Simulation die Auswirkungen auf Ihre Termintreue den Mehrkosten gegenüberstellt werden.

ProSense-Studie

Die Qualität des User-Interface wurde durch das Forschungsprojekt ProSense zu Industrie 4.0  bestätigt. Das Projekt wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb des Rahmenkonzeptes „Forschung für die Produktion von Morgen“ sowie der Förderinitiative „Intelligente Vernetzung in der Produktion – Ein Beitrag zum Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“ gefördert und vom Projektträger Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA) betreut.  Ein Teil der Untersuchungen bezog sich auf die Qualität der derzeitigen Benutzeroberflächen. Dazu wurde die Dauer und Belastung der Mitarbeiter der Fertigungssteuerung bei typischen Aufgaben gemessen. Im bisherigen Advanced Planning System haben auch einfache Aufgaben wie die Analyse des kritischen Pfades eines Kundenauftrages oder die Abschätzung, wann ein Vorgang bearbeitet werden kann immer mehr als 30-50 Klicks benötigt und mehrere Minuten in Anspruch genommen. In unseren Videoclips sehen Sie, dass Sie diese Fragen in unserem System in ca. 10% der Zeit beantworten können.

Die komplette Studie lassen wir Ihnen gerne zukommen.

Top